Alexander Szlezak wurde zum WU-Alumni-Entrepreneur 2015 gekürt

Alexander Szlezak wurde zum WU-Alumni-Entrepreneur 2015 gekürt

Wir haben freudige Nachrichten: Alexander Szlezak, unser Geschäftsführer, wurde mit „Unwired Networks“ zum WU-Alumni-Entrepreur des Jahres gewählt. Dieser Award wurde ihm auf der Wirtschaftsuniversität Wien verliehen. Das freut uns sehr, da dies eine Auszeichnung für seine Anstrengungen der letzten Jahre ist und auch gleichzeitig für den Erfolg von Unwired steht. Alexander hat nach der Akquisition seiner letzten beiden Unternehmen gleich wieder die Motivation gefunden und WLAN as a Service zu einer Unternehmung im Rahmen von „Unwired Networks“ gemacht. Damit kann man WLAN und Internet nicht nur am Skilift geniessen, sondern auch bei den Wiener Linien und bei vielen Cafes und Hotels im DACH-Bereich. Die WU hat Alexander gleich zu einem Interview gebeten, das wir nicht vorenthalten wollen. Danke in diesem Zuge auch an die WU für die Verleihung und die Belohnung für die...
Kostenloser Vor-Ort Internet-Check für Ihren Campingplatz

Kostenloser Vor-Ort Internet-Check für Ihren Campingplatz

Als Betreiber eines Campingplatzes steht man vor veränderten Bedingungen, denn stabiles und schnelles Internet ist für viele Ihrer Gäste ein Entscheidungskriterium. Unwired bietet Ihnen WLAN und Internet für Ihren modernen Standort. Jeder will Netflix schauen, auch am Campingplatz und nicht nur eine Person. Ihre Gäste besuchen den Campingplatz mit Kindern, die eigene Tablets besitzen und so kommen noch mehr mobile Smartphones dazu. Die Anforderungen an die Internetbandbreiten sind extrem. Früher wurde nur ein Strom- und ein Wasseranschluss für den Caravan benötigt, die SAT-Schüssel selbst mitgenommen. Heute werden neben TV auch Musik von Apple iTunes, Google Music etc. über das Internet „gestreamt“. Die Preise am Campingplatz sind geringer als im Hotel, dennoch werden die selben Bandbreiten erwartet. Deshalb sorgen wir für Sie, dass das Internet auf Ihrem Campingplatz richtig dimensioniert ist. Sie, als Betreiber, können selbst entscheiden, ob Sie das WLAN kostenlos oder über Gutscheine (Vouchers) an Ihre Outdoor-Camper bereitstellen wollen. Wichtig ist, dass Ihr Internet funktioniert, weil über nichts beschwert man sich mehr, als über Internet, das nicht funktioniert. Wenn Sie WLAN auf Ihrem Campingplatz anbieten, dann muss es diesen neuen Anforderungen gewachsen sein. Ihre Anforderungen sind bei uns in guten Händen. Campingplätze sind weitläufig und jedem Wetter ausgesetzt, meist mit vielen Bäumen, die die WLAN-Verbindungen leicht stören können. Von Unwired bekommen Sie robuste Hotspots, die über eine Web-Managementoberfläche („Cloud based WIFI“) vielfältig konfiguriert werden können. Dazu bekommen Sie eine eigene Werbe-Startseite, die Sie ebenfalls selbst einstellen können und am Ende Monats erhalten Sie die Statistiken, wie intensiv Ihr Camping-WLAN genutzt wurde. Mit dem WLAN ist keine aufwändige Verkabelung notwendig und die Installation des Internets übernehmen wir gerne für...
Heuer Ihre Urlauber mit WLAN glücklich machen!

Heuer Ihre Urlauber mit WLAN glücklich machen!

Internet über WLAN auf der Piste, in der Schihütte und in der Gondel ist das, was sich die Touristen in Schiregionen wünschen, gleich nach einem „gführigen Schnee“. Lassen Sie noch rechtzeitig vor der Saison bei Ihrer WLAN Infrastruktur einen Winter-Check machen und statten Sie Ihre Schiregion mit Internet und Infotainment aus. Es gibt in Österreich mehr als 3 Millionen Wintersportfans und 76% der Jugendlichen fahren Schi. Jede „Wintergaudi“ wird sofort live ins die sozialen Medien übertragen und dies muss schnell gehen. Deshalb ist schnelles Internet mit einer entsprechend stabilen Infrastruktur ein Muss für jeden Schiregion-Betreiber. Informieren Sie sich jetzt über das Seilbahn-WLAN von Unwired. Anschliessend machen Sie mit uns den kostenlosen Unwired-Wintercheck und statten Sie Ihre Winterregion mit super schnellen WLAN-Hotspots aus. Dies kommt alles mit Rechtssicherheit für den Betreiber und viralen Marketing-Funktionen zur Kommunikation mit Ihren Kunden. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt noch vor Saisonbeginn. Liebe Grüße, Alexander Szlezak Gründer und CEO Unwired Networks   P.S.: Wenn Sie mehr über die cloud-basierte WLAN Systemlösung von Unwired erfahren wollen oder wie man die Kundenströme seiner Region visualisieren kann, dann risikieren Sie einen weiteren Blick auf unsere Website. Wir haben viel Erfahrung mit Schigebieten aus Österreich (Schladming, Zillertal, …) und der Schweiz....
Interalpin 2015 – 360° WLAN

Interalpin 2015 – 360° WLAN

Unter dem Motto 360° WLAN steht Unwired auch 2015 wieder auf der Interalpin mit seinen Partnern für Beratungsgespräche zum Thema WLAN und Marketing zur Verfügung. Im Zentrum stehen WLAN für Seilbahnen, Besucherstromanalyse,  die Nutzung von Sozialen Netzwerken wie Facebook im Zusammenspiel mit WLAN und der optimale Internetzugang. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin auf der Interalpin um Ihr WLAN Projekt zu...
Internet am Großglockner über WLAN Richtfunk

Internet am Großglockner über WLAN Richtfunk

Der Zielbereich des Großglockner Berglaufs soll live ins Internet gestreamt werden. Dafür wird mitten in den Bergen, auf 2370m Seehöhe, eine schnelle Internetanbindung benötigt – ein Fall für Unwired Networks! Ab Samstag kann auf www.grossglocknerberglauf.at der Start, der Zieleinlauf und das Rahmenprogramm des Großglockner Berglaufs live mitverfolgt werden. Unwired hat per Richtfunk eine Internetanbindung aufgebaut, die in der gesamten Läuferexpo und im Zieleinlauf von den Teilnehmern und Zusehern an Hotspots zum freien Surfen im Internet verwendet werden kann. K-E-B überträgt die Ereignisse über einen Livestream ins Web. Teilnehmer können ihre Erlebnisse mit dem offiziellen Hashtag #mythosglockner in Sozialen Medien teilen und erscheinen auf der Social Media Wall. WLAN Verbindung über mehrere Kilometer Wenn abgelegene Orte schnell und kostengünstig mit dem Internet verbunden werden sollen, ist WLAN oft die beste Alternative. Einzige Voraussetzung ist eine direkte Sichtverbindung, und natürlich eine Montagemöglichkeit mit Stromversorgung. Mit speziellen Antennen kann das lizenzfreie WLAN wesentlich weitere Strecken zurücklegen, als man dies vom WLAN-Router daheim kennt. Für die Anbindung des Großglockners werden unter anderem zwei jeweils drei Kilometer lange Teilstrecken über Funk verbunden. Für den Berglauf-Event ist zusätzlich geplant, neben den Webcams auch öffentliche Hotspots anzubieten, deshalb wird die Internet-Bandbreite entsprechend aufgeteilt. Dies garantiert einen ruckelfreien Videostream, auch bei starker Hotspot-Nutzung durch Zuseher und Teilnehmer. Unwired hat gemeinsam mit den Organisatoren des Berglaufs um Julius Rupitsch die Richtfunkstrecke konzipiert, und Gespräche mit den Partnern vor Ort geführt. Da keine direkte Sichtverbindung vom Tal zum Zieleinlauf besteht, wird die Funk-Verbindung ausgehend vom Gebäude der Feuerwehr Heiligenblut über mehrere Stationen bis zur Franz Josefs Höhe geführt. So findet das Internet seinen Weg auf den Großglockner: Trotz der weiten Distanz können stabile 30...
Schwaz bietet kostenloses WLAN

Schwaz bietet kostenloses WLAN

Besucher und Einheimische der Silberstadt Schwaz können ab sofort ein kostenloses WLAN nutzen. Entspannte Stunden im Freien können ab sofort bei folgenden kostenlosen Hotspots mit Smartphone, Tablet oder Laptop verbracht werden – ohne Registrierung und ohne Passwort: Silberstadt-Arena Schwazer Schwimmbad Stadtplatz Pfundplatz Franz-Josef-Straße Busterminal / Wopfnerstraße Lahnbach / Galerienplatz Schulzentrum / Sporthalle Ost Die Standorte sind alle mit entsprechenden Hinweisschildern gekennzeichnet. Der Zugang ist einfach und unkompliziert: Einfach das WLAN aktivieren und das Netz mit dem Namen „FreeWifiSchwaz“ auswählen. Im Browser öffnet sich dann ein Fenster, in dem die Nutzungsbestimmungen akzeptiert werden. Im Anschluss können die User kostenlos surfen. Informationen auf der WLAN Startseite Die Startseite des WLANs liefert zugleich die wichtigsten Informationen aus der Stadt, wie Veranstaltungen oder auch alle Infos zur Benützung des FreeWiFi. Die Anmeldung im Netz bleibt den gesamten Tag über aufrecht, loggt sich ein User zum Beispiel am Vormittag im Schwimmbad ein, muss er sich am Nachmittag beim Spaziergang in der Franz-Josef-Straße nicht erneut anmelden. weitere Informationen zum WLAN-Schwaz:...
Stabiles WLAN für 300 Intensivnutzer auf der Konferenz „jQuery Europe 2014“

Stabiles WLAN für 300 Intensivnutzer auf der Konferenz „jQuery Europe 2014“

Anfang März machte die internationale Konferenzserie zur Webtechnologie jQuery ihren Europastop in Wien. Im historischen Ambiente der Palais Liechtenstein trafen sich 300 führende JavaScript-Entwickler aus ganz Europa, um sich technisch auf den neuesten Stand zu bringen. Mit dabei hatten sie natürlich unzählige Smartphones, Tablets und Notebooks, die während der ganzen Konferenz intensiv genutzt wurden. Ein Standard-Internetzugang, wie er mit DSL umgesetzt wird, hätte nicht genug Bandbreite für mehr als 500 Endgeräte bereitstellen können, deshalb entschied sich der Veranstalter für eine Alternative: Unwired versorgte die Eventlocation mit einer temporären 50 MBit/s Internet-Anbindung über zwei redundante Richtfunkstrecken. Dafür wurden am Gebäudedach zwei WLAN-Richtantennen montiert, die über Unwired Knoten an das Internet angebunden waren. WLAN Richtfunk stellt eine kostengünstige Möglichkeit dar, kurzfristig hohe Bandbreiten an Orten ohne Glasfaser-Anbindung bereitzustellen, da keine hohen Installationskosten für die Verlegung von Kabeln etc anfallen, die von einem einzelnen Event zu finanzieren wären. Für die Umsetzung reicht eine Sichtverbindung vom Event-Ort zu einem Knotenpunkt, der über die entsprechende Backend-Anbindung verfügt. Dieser kann beim Einsatz entsprechender Hardware auch mehrere Kilometer entfernt sein. Innerhalb der Eventlocation versorgte Unwired alle fünf Veranstaltungsräume mit einer vollständigen WLAN-Abdeckung, die auch intensiver Nutzung standhalten konnte. Zusätzlich wurde die Konferenz auch – über die gleiche Anbindung – per Live-Stream in alle Welt übertragen. Für die Vortragenden wurde zusätzlich eine 3G-basierende Backup-Lösung bereitgehalten, da auf einer Webtechnologie-Konferenz natürlich alle Vorträge auf eine ununterbrochene Internet-Anbindung angewiesen sind. Links: jQuery Europe 2014 Fotos: Matthias Hausdorf (MH1.at), Erwin Kreuzer  ...
Unwired Networks und Ski amadé weiter auf Innovationskurs

Unwired Networks und Ski amadé weiter auf Innovationskurs

Unwired Networks und Ski amadé arbeiten kontinuierlich an der Erweiterung und Verbesserung des WLAN-Angebotes. Neben den mehr als 300 Access Points, der Mobilen App „Ski amadé Guide“, erweiterte der  Skiverbund mit einer neuen Initiative „Ski amadé 3.0“ seinen Service am Kunden. Ski amadé wird dadurch zum Vorreiter im Bereich Online Services in Skigebieten und ist dafür erst kürzlich mit dem 2. Platz des eAward Salzburg ausgezeichnet worden. Ski amadé und Unwired Networks haben es geschafft, durch die Verfügbarkeit von freiem und kostenlosem WLAN und der optimalen Nutzung neuer Technologien, Mobile Services überall und zu jeder Zeit verfügbar zu machen. „Ski amadé 3.0 – Digital Ski amadé“ ist eine umfassende Initiative von Ski amadé mit Unwired Networks Technologie, um die Gäste in den digitalen Medien optimal bei der Urlaubsplanung zu unterstützen und ihnen vor, während und nach dem Urlaub einen Mehrwert zu bieten. Diese Entwicklungen im Online-Bereich bedürfen jedoch einer hohen Technikkompetenz, die mit Unwired Networks gemeinsam geplant und durchgeführt wurden. Mathias Schattleitner zur Kooperation mit dem Wiener Unternehmen: „Möglich wurde  ‚Ski amadé 3.0 – Digital Ski amadé’ erst durch die enge Zusammenarbeit mit Unwired Networks. Vorrausetzung für Mobile Services ist die Verfügbarkeit von WLAN am Lift, auf der Skipiste, zu Mittag auf der Hütte und nach dem Skifahren beim Apres Ski. Seit mehr als zwei Jahren arbeiten wir mit Alexander Szlezak und seinem Team an der stetigen Erweiterung und Optimierung des WLAN-Angebotes. 2013 planen wir die Verfügbarkeit von lokalen Informationen noch zu optimieren. So werden in Zukunft die 300 Access Points mit regional unterschiedlichen Infos bespielt. Halte ich mich als User in Schladming auf, bekomme ich dann die für mich dort...
Zell am See goes WiFi

Zell am See goes WiFi

Zell am See hat in digitale Infrastruktur investiert, welche die Stadt sowohl für Gäste als auch für Einheimische noch attraktiver macht. Die Gemeinde Zell am See, das Stadtmarketing und der Tourismusverband haben die Altstadt von Zell am See mit kostenlosem WLAN abgedeckt. Smartphones und Notebooks sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Wie viele Bilder bei einem Event wie dem Zeller Seezauber auf den innovativen Handys gemacht werden ist unvorstellbar. Aber auch einfach E-Mails checken, skypen, Facebook und Websiten besuchen, steht bei Gästen täglich auf dem Programm. Zur Nutzung des Services sind keine Zugangsdaten oder dergleichen notwendig, nur die Geschäftsbedingungen müssen einmal akzeptiert werden. Es fallen keinerlei Kosten an. Diese Voraussetzungen machen das Surfen im Urlaub einfach und unkompliziert. „Zell am See-Kaprun zählt zu den internationalsten Tourismusdestinationen und wir wissen, wie aktiv unsere Gäste auf Facebook & Co sind. Darum wollen wir es ihnen noch einfacher machen. Urlauber sollen Bilder aus der Region an ihre Verwandten und Freunde übermitteln können und diese dadurch an ihren unvergesslichen Erlebnissen teilhaben lassen, ohne dabei irgendwelche Roamingkosten begleichen zu müssen. Eine aussagekräftigere Werbung gibt es nicht“, meint Mag. Renate Ecker, Geschäftsführung Zell am See-Kaprun Tourismus. „Auch für unsere Einwohner ist das eine erstklassige Sache. Es gibt nicht viele Städte mit kostenlosem Internetzugang für die Bürger, die sich keine Sorgen mehr um ihr Datenguthaben machen müssen“, meint Vizebürgermeister Peter Padourek. Zusätzlich zu den vielen Bars, Cafes und Restaurants die bereits kostenlos WLAN anbieten, wird Zell am See-Kaprun als Urlaubsort noch attraktiver. Abgedeckt werden der Bereich des Stadtparks, des Elisabethparks, der Seegasse hinauf bis zum Stadtplatz sowie der Ferry Porsche Congress Center Platz. Umgesetzt wurde das Projekt...
Gratis WLAN für Gäste in der Praxis

Gratis WLAN für Gäste in der Praxis

von Thomas Pasterk am 08.10.2013 auf blog.austriatourism.com, Foto: Tourismusverband Zell am See Im September war ich, anlässlich des mittlerweile 5. Castlecamps in der Burg Kaprun, mal wieder in Zell am See-Kaprun. Auch dort gibt es mittlerweile im Ortsgebiet gratis WLAN für Touristen. Gratis WLAN in Hotels, Cafés, Zügen und Destinationen nimmt immer mehr zu, aber mein Beitrag beschäftigt sich weniger mit der Entwicklung als vielmehr mit der konkreten Nutzung des Angebots durch Gäste in Österreichs Destinationen. Denn über die Notwendigkeit und den Werbenutzen werde ich vermutlich nicht viele Worte verlieren müssen. Daten-Roaming ist nach wie vor die größte Hürde das Internet auf Reisen zu nutzen – auch wenn die Kosten weniger werden. Gibt es das Angebot aber vor Ort, wird es nur zu gerne genutzt – vor allem auch um zum Beispiel Fotos auf Facebook zu teilen. Somit können die Gäste schon vor Ort zu Werbebotschaftern/Multiplikatoren werden. Ständig online sein zu können ist für viele Menschen schon die Normalität, auch wenn es andererseits auch gezielte „Offline-Urlauber“ gibt, aber ein unkomplizierter Internetzugang wird mehr und mehr vorausgesetzt. Wie Gratis WLAN aber in der Praxis umgesetzt wird und wie es genutzt wird, dazu habe ich einige Daten von bekommen, die ich teilen darf. Gratis WLAN in Zell am See Gratis WLAN gibt es seit Juli 2013 an derzeit 12 Access Points in der Fußgängerzone in Zell am See. Gratis WLAN gibt es auch in diversen Restaurants, am Kitzsteinhorn oder im Skigebiet Schmittenhöhe, die weiteren Zahlen in diesem Artikel beziehen sich aber rein auf die Nutzung im Ort Zell am See, zur Verfügung gestellt von Christian Mairitsch vom Tourismusverband (TVB). Die Installation...
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE